„Wer die Bücher von Hartmut Jaensch liest, lernt einzuschätzen, was Aktienmärkte bewegt.“

SÜDDEUTSCHE ZEITUNG

„Das prediqma-TrendScoring-Modell lieferte in der Vergangenheit für alle Aktienmärkte sehr zuverlässige Ein- und Ausstiegssignale.“

FOCUS MONEY

„13 Indikatoren liefern erstaunlich treffsichere Hinweise, ob man kaufen oder verkaufen soll.“

SMART INVESTOR

„Hartmut Jaensch besitzt ein Gespür für Zahlen und Daten!“

WIRTSCHAFTSWOCHE

Und so funktioniert’s

AMD (USA)

Keine langen Analysen oder Abwägungen. Anhand der Farben, Grün =Top-Performer oder Gelb=High-Perfomer, erkenenn Sie sofort die Aktien die sich besser als der Durchschnitt (weiß) entwickeln:

Aktienauswahl am Beispiel von AMD-Advanced Micro Devices (USA)

1Das AMD im März 2016 in den Top-Performance Bereich aufsteigt, zeigt der Farbewechsel der Trendpfeile von weiß nach grün und signalisiert, dass Aktie von nun an verstärkt gekauft wird.

2Der Sector IT Hardware ¨ Components befindet sich im März 2016 noch im neutralen Mittelfeld. Ab Juli erreicht er das High-Performance-Segment. Der Farbwechsel der Trendpfeile von weiß nach gelb bestätigt, dass die Branche für Investoren attraktiv geworden ist.

3Dass die Region USA eine starke Region sind, der internationales Kapital verstärkt zufließt zeigen die grünen und gelben Trendpfeile. Sie befindet sich bereits seit längerem im Top-/ High-Performance-Segment.

4AMD hatte beim Kauf (März 2016) im Branchenvergleich sehr günstige Kennzahlen z.B. betrug das Kurs-Umsatz-Verhältnis: 0,39 vs. Branche 2,16.

 Verkaufskriterium, hier: Gewinnsicherung aufgrund globalem Verkaufssignal. Die USA gelangen im Mai 2017 in den Low-Performance Bereich. Die pinkfarbenen Trendpfeile zeigen, dass das Kapital nun andere Regionen bevorzugt.

Ergebnis:

Auswahl am 25.März 2016 (Edition 13-2016):
Kurs 2,50 EUR / 2,79 USD

Verkauf am 03. März 2017 (Edition 10-2017):
Kurs 12,27 EUR / 13,03 USD

Gewinn: 391,2 % in EUR / 367 % in USD

Sharp (Japan)

Wählen Sie Ihre Aktien einfach anhand der Farben und kaufen Sie Top-Performer (grün) oder High-Perfomer (gelb) die sich besser entwickeln als der Durchschnitt (weiß). Meiden und verkaufen Sie hingegen Under-Performer (pink) und Low-Performer (rot):

Aktienauswahl am Beispiel von Sharp (Japan)

1Im Oktober 2016 steigt Sharp in den Top-Performance Bereich auf. Dies ist leicht erkennbar, da die Farbe der Trendpfeile von weiß nach grün wechselt: Diese Aktie wird von nun an verstärkt gekauft.

2Gleichzeitig gelangt der Sector Consumer Electronic in den Top-Performance Bereich. Die Farbe der Trendpfeile wechselt von weiß nach grün und bestätigt, dass die Branche für Investoren attraktiv geworden ist.

3Das Land Japan gehört ebenfalls zu den starken Region, denen internationales Kapital verstärkt zufließt. Dies zeigen die gelben Trendpfeile.

4Sharp hatte beim Kauf (Oktober 2016) im Branchenvergleich sehr günstige Kennzahlen z.B. betrug das Kurs-Umsatz-Verhältnis: 0,3 vs. Branche 1,87.

 Gewinnsicherung aufgrund globalem Verkaufssignal. Japan fällt im Mai 2017 in den Low-Performance Bereich. Die pinkfarbenen Trendpfeile zeigen, dass das Kapital nun andere Regionen bevorzugt.

Ergebnis:

Auswahl am 4. Nov 2016 (Edition-45-2016):
Kurs 1,45 EUR / 1,62 USD

Verkauf am 14. April 2017 (Edition 16-2017):
Kurs 3,12 EUR / 3,31 USD

Gewinn: 114,8 % in EUR / 105,1 % in USD

Hochtief (Deutschland)

Wählen Sie Aktien mit Hilfe von Farbcodes und einem kurzen Kennzahlencheck: Kaufen Sie Top-Performer (grün) oder High-Perfomer (gelb) die sich besser entwickeln als der Durchschnitt (weiß). Meiden und verkaufen Sie hingegen Under-Performer (pink) und Low-Performer (rot). Anhand von nur 5 Kennzahlen sehen Sie sofort ob die Aktie fair bewertet ist:

Aktienauswahl am Beispiel von Hochtief (Deutschland)

1Hochtief befindet sich seit Januar 2016 im Top-Performance Bereich. Die grüne Farbe der Trendpfeile zeigt, dass die Aktie in den Fokus der Großanleger geraten ist.

2Der Sector Building Industry ist im Februar vom High-Performance-Bereich (gelb) in den Top-Performance Bereich (grün) aufgestiegen. Dies bestätigt, dass die Baubranche für Investoren attraktiv ist.

3Deutchland gehört dabei ebenfalls zu den bevorzugten Region, denen internationales Kapital verstärkt zufließt (Top bzw. High-Performer). Dies zeigen die grünen und gelben Trendpfeile.

4Hochtief hatte beim Kauf (Februar 2016) im Branchenvergleich sehr günstige Kennzahlen: z.B. betrug das Kurs-Umsatz-Verhältnis: 0,25 vs. Branche 0,42

 Verkaufskriterien Gewinnsicherung aufgrund globalem Verkaufssignal. Anschließend gleitet die Bauindustrie zunächst in den Mid-Performance Bereich ab (weiße Trendpfeile).

Ergebnis:

Auswahl am 12. Feb 2016:
Kurs 79,82 EUR / 89,84 USD

Verkauf am 03. Mrz 2017 (Edition 16-2017):
Kurs 150,75 EUR / 160,03 USD

Gewinn: 88,9 % in EUR / 78,1% in USD

Nach klaren Signalen an der Börse ein- und aussteigen

1
Nach eindeutigen Signalen weltweit ein- und aussteigen

Die historischen Indikationen von prediqma Unter anderem: zur Ölkrise ’73, zum Börsencrash ’87, zum Internet-Boom 2000 und zur Finanzkrise 2008

prediqma sagt Ihnen welche Länder und Branchen am Aktienmarkt für Sie interessant sind

2
Die erfolgversprechendsten Länder direkt erkennen

3
Die chancenreichsten Branchen klar identifizieren

Die High Performer unter den Aktione mit prediqma finden

4
Aus high-performing Aktien auswählen und das Portfolio aufbauen

Aktienbeispiele mit Performanceübersicht
AMD (USA) SHARP (Japan)HOCHTIEF (Deutschland)

Schauen Sie sich das prediqma Demo-Video an (9 Min.)

Referenzen und Erfahrungen

 
Klaus Buhl über prediqma

"Was mich an prediqma so überzeugt, ist das wissenschaftliche Fundament, die klare Linie und die wertvollen Hinweise mit denen ein Anleger viel Zeit spart und in wenigen Minuten zu einer fundierten Entscheidung kommt."

Waltraud Seidel, Geschäftsführerin, Finanzplanung Seidel (Stuttgart) und Prüferin (Sachkunde Finanzanlagen) bei der IHK Stuttgart
 
Klaus Buhl über prediqma

"Ehrlich, ich war erstmal zurückhaltend, denn ich wende bereits seit vielen Jahren sehr erfolgreich die Methode des „inneren Marktes“ an. Doch schnell schlug meine Skepsis in Begeisterung um, so unvergleichbar klar und deutlich zeigt mir prediqma die zu favorisierenden Länder, Branchen und Einzeltitel an. Wer mit Gelassenheit in Aktien investieren möchte, sollte prediqma unbedingt einmal testen."

Klaus Buhl, geschäftsführender Gesellschafter, Libra Invest GmbH (Bonn), und Kolumnist bei Börse Online
 
Thomas Disselbeck über prediqma

"Nur mit qualifizierten Informationen, kann man gute Entscheidungen treffen. Mit prediqma werden durch intelligente Vernetzungen aus Millionen von Daten wertvolle Entscheidungshilfen für das Portfolio Management. Dabei ist das Werkzeug intuitiv und unkompliziert! Unsere mit einem konservativen Ansatz erzielte Jahresrendite lag schon nach kurzer Zeit deutlich über 20 Prozent - phänomenal!"

Thomas Disselbeck, Dipl.-Volkswirt und Manager in einem IT-Großkonzern (Bochum)
 
Jörg Konermann über prediqma

"Nachvollziehbar, wie Entscheidungen zu fällen sind. Begründbar, schlüssig, objektiv – und losgelöst von fremden Interessen. Der Nutzen für mich steht eindeutig im Vordergrund und wird maximiert."

Jörg Konermann, Dipl.-Ing. (Gelsenkirchen)
 
Lorenz Kunzmann über prediqma

"Die übersichtliche Darstellung von prediqma liest sich schnell und ist jederzeit auf den Punkt gebracht – das ist heute wichtig, denn niemand hat mehr Zeit zu verschenken. Die Historie und die kontinuierliche Fortschreibung sind eine unschätzbare Basis für Entscheidungen. Weg vom Bauchgefühl. Meine Erfahrung in langjähriger Zusammenarbeit mit Hartmut Jaensch, gibt mir ein großes Vertrauen in seine Forschung, die Ergebnisse und die Umsetzung im Tool."

Lorenz Kunzmann, Senior Manager ICT-Quality (Frankfurt)
 
Florian Lorenz über prediqma

"prediqma liefert klare Ergebnisse und Handlungsempfehlungen, die sich leicht und profitabel umsetzen lassen. Eine hochprofessionelle unvergleichbare Systematik, die eine schnelle und gezielte Einzelauswahl von Aktien erlaubt und klare Hinweise für den Ein – und Ausstieg an der Börse gibt. Mit prediqma ziehen Anleger an vielen Profis vorbei und haben so einen echten Vorsprung."

Florian Lorenz, Rechtsanwalt in einer Großbank (Frankfurt)
 
Georg Steffen über prediqma

"Prediqma liefert beeindruckende Ergebnisse, die sich jedem sofort erschließen. Eine professionelle und objektive Lösung mit klaren Handlungsanweisungen auf der Grundlage nachgewiesener Gesetzmäßigkeiten."

Georg Steffen, Steuerberater und Partner, Steffen & Partner Gruppe, Bocholt und Düsseldorf
 
Dieter Lentwojt über prediqma

"Vom ersten Augenblick ist zu spüren, dass gewissenhaft eine lange Börsenhistorie analysiert und die Erkenntnisse objektiv zusammengefasst wurden. Darauf basierend wird klar aufgezeigt, was die Finanzmärkte tatsächlich beeinflusst und damit an der Börse wichtig ist. Für mich sehr beruhigend, dass ich die Aktien-Anlage mit prediqma selbständig und unabhängig steuern kann und nicht zum Spielball fremder Interessen werde. Sehr entspannend sich auf eine so professionelle Lösung verlassen zu können – ohne ständig eigene Analysen anstellen zu müssen."

Dieter Lentwojt, Berater und langjähriger Director in der IT-Industrie (Wiehl / Köln)

Die prediqma Editionen

Nur Ihnen persönlich und Ihrem Anlageerfolg verpflichtet – So investieren Sie nach erfolgreich erprobten Prinzipien:

prediqma
Monats-Edition

48 € pro Monat

Am beliebtesten

prediqma
Halbjahres-Edition

38 € pro Monat
228 € Vorauszahlung

prediqma
Jahres-Edition

36 € pro Monat
432 € Vorauszahlung

Sie erhalten mit allen prediqma-Editionen:

30-Tage-Geld-zurück-Garantie bei Erstbestellung und die Möglichkeit jederzeit zu kündigen

Sofort direkten Zugang zum Online-Programm über den Browser von fast jeder Plattform

Wöchentliche Updates mit Kurz-Zusammenfassung, damit Sie die richtige Zeit für den Ein-und Ausstieg nicht mehr verpassen

Zugang zum Archiv mit der Historie der Empfehlungen

Preise incl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer (USt/VAT)

– – –

Sie sind als institutioneller Investor oder Vermögensverwalter an einem professionellen Einsatz von prediqma interessiert? Dann kontaktieren Sie uns jetzt und erhalten Sie das aktuelle prediqma Whitepaper (DE/ENG): info@prediqma.com

Presse und Medien

Main Content